Tech

iOS 8 kommt heute Abend – das muss man vor dem Update wissen

Heute Abend kommt iOS 8, die neuste Version von Apples Betriebssystem für iPhones und iPads. Warum man iOS 8 installieren sollte, und was man dabei beachten sollte, gibts hier.

Der Homescreen unter iOS 8
Der Homescreen unter iOS 8

Was bringt iOS 8?

iOS 8 sieht auf den ersten Blick eigentlich gar nicht gross anders aus als iOS 7. Aber es gibt sehr viele kleine Neuerungen, die sehr interessant sind:

  • Quicktype Tastatur – die Tastatur macht vorschläge wie das nächste Wort heissen könnte, schnelleres Tippen soll die Folge sein
  • iCloud Drive – die iCloud verhält sich nun wie ein Ordner (ähnlich wie bisher Dropbox funktionierte)
  • HealthApp – iOS gibt uns Auskunft und Tipps über unsere Gesundheit

Wer’s ganz genau wissen möchte, findet im Apfelblog die wichtigsten neuen Funktionen aufgezählt.

iOS 8

Wer kann iOS 8 installieren?

iOS 8 läuft auf allen iPhones ab dem iPhone 4S. iPhone 4 Nutzer bekommen also zum ersten mal keine neue iOS Version.

Beim iPad werden alle Geräte ab dem iPad 2 unterstützt.

Was muss ich vor dem Update tun?

Unbedingt ein Backup erstellen. Sei dies nun in der iCloud (kann via iCloud Einstellungen aktiviert werden) oder Lokal via iTunes. Am besten macht man beides, schaden kann es nicht.

Weiter sollte man genügend freien Speicher haben. Mindestens 1 Gigabyte sollte vorhanden sein, sonst könnte es knapp werden mit dem Update. Um zu sehen, welche Apps am meisten Speicher verbrauchen, geht man auf Einstellungen -> Allgemein -> Benutzung.

Und zu guter letzt sollte das Gerät während dem Update genügend Strom haben. Also sicher vorher Aufladen und wenn möglich gleich am Strom eingesteckt lassen, dann kann nix schief gehen.

Wie funktioniert das mit dem Update?

Am einfachsten geht die Installation direkt auf dem Gerät. Dafür in den Einstellungen unter Allgemein -> auf Softwareaktualisierung drücken, dann wird alles erklärt.

Softwareaktualisierung

Das Update wird wahrscheinlich im Verlauf des Abends Online gehen, erwartugsgemäss sind dann die Server ziemlich überlastet und der Download braucht relativ lange. Wer also nicht sofort die neue Version möchte, kann auch getrost bis morgen warten.

Jonathan ist der Gastgeber dieses kleinen Blogs. Er hat Wirtschaft an der Uni Basel studiert und bloggt hier über Dinge, die er interessant findet. Er arbeitet ausserdem bei Radio SRF für das Regionaljournal Basel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.