Apps Tech

„Press“, Reeder Alternative auf dem Android Tablet

wpid-Screenshot_2013-11-04-11-58-27.png

Wie bereits geschrieben, besitze ich noch nicht allzu lange nun Tablet mit Android Betriebssystem. Vorher hatte ich ein iPad und benutzte gewisse Apps täglich, die es auf Android einfach nicht gibt. Ein Beispiel dafür ist Reeder. Aus meiner Sicht nach wie vor der allerbeste RSS Reader unter iOS, doch leider für Android nicht zu haben.
Also habe ich mich aufgemacht eine Alternative zu finden, die ähnliche Funktionen mitbringt und auch vom Design her einigermassen ok ist (was unter Android keine Selbstverständlichkeit ist). Nachdem ich diverse kostenlose Apps ausprobiert hatte die leider grösstenteils entweder nicht funktionierten oder auf dem Tablet katastrophal aussahen, stiess ich auf die Apps „Press„. Press ist zwar kostenpflichtig, aber macht dafür auf dem Tablet eine echt gute Falle.

Wie kommen die Feeds in den Reader?

Seit Google Reader Mitte dieses Jahres eingestellt wurde, verwalte ich meine Feeds mittels Feedly. Feedly wird von den meisten RSS Readern unterstützt und funktioniert sehr zuverlässig. Press unterstützt neben Feedly noch folgende Dienste:

  • Feed Wrangler http://feedwrangler.net
  • Feedbin http://feedbin.me
  • Fever http://feedafever.com

Wie ist die App aufgebaut?

Die App erinnert vom Design her ein wenig an Reeder unter iOS und ich könnte mir vorstellen, dass die Inspiration für das Design auch von da kam. In der linken Spalte werden die Kategorien angezeigt, auf der Rechten die einzelnen Feeds bzw. Blogs. Praktisch finde ich die Punkte die einem einen schnellen Überblick über die Anzahl ungelesener Posts in den Kategorien ermöglichen.
Wählt man einen Feed aus, werden die Posts angezeigt. Mit einer Wischgeste kann zwischen der Übersicht und dem Post gewechselt werden. Das ganze fühlt sich sehr intuitiv und natürlich an, was das Lesen sehr angenehm macht.

Screenshot_2013-11-04-15-55-11
Artikelansicht in der Press App

Zusätzliche Funktionen

Natürlich ist das ganze sehr praktisch, jedoch machen die kleinen Zusatzfunktionen das Leseerlebnis erst richtig gut. Hier eine unvollständige Liste von Funktionen die ich sehr praktisch finde.

Image Caching

Die App lädt die ganzen Feeds herunter und lädt auch die Bilder zu den Posts herunter, sodass auch ohne Internetverbindung die Artikel gelesen werden können.

Readability Integration

Viele Feeds enthalten gekürzte Artikel. Das heisst, es wird zum Beispiel nur der erste Abschnitt über den Feed geschickt. Möchte man den ganzen Artikel lesen, muss man auf den Link zum Blog klicken. Mit dem Readability Button, wird die Seite mithilfe des Readability Dienstes gelesen und in Press als ganz normaler Artikel angezeigt.

Widget

Press bietet die Option eines Widgets an, was sehr praktisch ist. Ich habe damit die neusten Posts auf dem Home Screen und muss nicht die App öffnen um das neuste zu sehen.

Press Widget auf dem Homescreen
Press Widget auf dem Homescreen

Fazit

Die App kostet 2.77 Franken und ist jeden Rappen wert. Das Design ist wirklich gelungen und die Zusatzfunktionen wie Readability oder das Widget sind sehr praktisch.

Die App kann im Play Store heruntergeladen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.