Allerlei

Schneller auf die Skipiste – Snow’n’Rail Skitickets online kaufen

Schönes Wetter, Ferien und die gesamte Ausrüstung liegt bereit um einen schönen Skitag zu erleben. Leider fehlt noch der Skipass und die Schlange vor der Kasse im Skigebiet ist wieder mal viel zu lange.

Seit einiger Zeit lässt sich diese Schlange aber umgehen, indem man den Skipass bereits Zuhause auflädt. Dies ist bei vielen Skigebieten möglich via Ticketcorner oder auch über Snow’n’Rail der SBB.

Warum Snow’n’Rail?

Bei vielen Wintersportlern sind die Snow’n’Rail Angebote der SBB sehr beliebt. Diese bieten vergünstigte Ein- oder Zweitageskarten, kombiniert mit einer vergünstigten Anreise mit dem öffentlichen Verkehr.
GA-Besitzer können die vergünstigten Skipässe ohne Anreise kaufen.
Normalerweise tauscht man das Snow’n’Rail Ticket (das man am Bahnschalter oder am Automaten gekauft hat) an der Kasse des Skigebietes gegen den Skipass ein. Oder eben, man lädt den Skipass bereits zuhause auf – und dies habe ich ausprobiert.

Keycard

Was benötigt man, um den Skipass bereits zuhause aufzuladen?

  • Eine Keycard von Skidata mit einer 23-Stelligen Nummer. Es spielt dabei keine Rolle aus welchem Skigebiet diese ursprünglich stammt. Ansonsten kann auch eine Skicard bei der SBB bestellt werden
  • Einen Account im SBB-Freizeitshop (nicht der gleiche Account wie beim SBB-Ticketshop)
  • Eine Kreditkarte (oder PostFinance Card) zum bezahlen.

Wie funktioniert das ganze?

Im SBB Freizeitshop wähle ich das gewünschte Produkt aus (in meinem Fall Snow’n’Rail in Adelboden/Lenk). Dies geht nach meiner Erfahrung am schnellsten über die Suchfunktion. Danach muss das ganze natürlich bezahlt werden und nach dem Bezahlvorgang wähle ich aus „Auf die Skicard laden“. Es erscheint ein Feld, in dem ich die 23-Stellige Keycard Nummer eingeben muss, und innert wenigen Sekunden ist die Karte aufgeladen. Im Skigebiet kann ich nun einfach durch das Drehkreuz laufen und muss nicht mehr an der Kasse im Skigebiet anstehen um das Ticket umzutauschen.

Hier gibt es Fragen und Antworten dazu von der SBB.

Fazit

Für mich ist das direkte Aufladen der Keycard genial. Einerseits profitiere ich (dank GA) von den vergünstigten Tageskarten, andererseits muss ich im Skigebiet nicht mehr anstehen, sondern kann direkt ins Skigebiet und bin schneller auf der Piste.
Der Kaufvorgang der Skitickets über den Onlineshop könnte meiner Meinung nach intuitiver gestaltet sein. Schade ist, dass extra ein Account für den „Freizeitshop“ erstellt werden muss und nicht der normale Account des SBB Ticketshop funktioniert. Ebenfalls schade, das ganze funktioniert nur über den Browser und nicht über die SBB-App. Leider ist die Website (Stand Feb. 2015) nicht für Smartphones angepasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.