Allerlei Apps Medien

Swisscom vs. Netflix – der Sturm tobt


Swisscom, der grösste Internetanbieter der Schweiz und Netflix, der grösste Streamingdienst der Welt. Diese beiden Firmen verstehen sich derzeit eher nicht so gut. Grund dafür: Netflix schickt enorme Mengen an Daten ins Swisscom Netz und dafür hätte Swisscom gerne Geld von Netflix. Auf der anderen Seite steht Swisscom mit vielen Kunden (meist seit Jahren bei Swisscom), die plötzlich fast kein Netflix mehr schauen können. Der Stream ruckelt oder bricht ganz ab. Die Kunden sind sauer auf Swisscom, da sie meist ziemlich viel für den Internetanschluss bezahlen.

So, dies war der Epilog.

Und nun machen Swisscom Kunden ihrem Ärger derzeit ziemlich laut Luft. Hier, hier und

und

und

und

Wer bei Twitter kurz nach Swisscom und Netflix sucht, findet noch dutzende weitere (teilweise bitterböse) Tweets zu dem Thema. Swisscom hat sich in diesem Blogpost selbst dazu geäussert.

Kurze Zusammenfassung des Swisscom Statements: Netflix ist an allem Schuld. (Die äusserst Fragwürdige 2:1 Peering-Policy der Swisscom wird jedoch nicht hinterfragt). Derweil verspricht Swisscom:

Swisscom hat nun den direkten Kontakt zu Netflix intensiviert, um mit dem Anbieter eine gemeinsame Lösung zu finden. Darum: Fortsetzung folgt.

Eine genauere Auslegeordnung des Problems findet sich ausserdem im “Swiss ISP Blog“.

Netzneutralität?

Wenn dieses ganze Hickhack eines aufzeigt, Netzneutralität betrifft nicht nur Geeks. Dazu kann man sich das folgende Video anschauen:

Was machen die anderen Anbieter?

Andere Anbieter wie Fiber7 haben sich einen Caching-Server von Netflix ins eigene Rechenzentrum gestellt und können damit den Kunden problemloses Streaming ermöglichen.

UPC Cablecom hatte bis vor kurzem ein sehr ähnliches Problem. Wie man im ISP Ranking von Netflix sehen kann, wurde dieses jedoch gelöst und die Kunden können wieder Netflix in ordentlicher Qualität konsumieren.

switzerland-leaderboard-2016-02 (1).jpg

Mal sehen wie lange Swisscom dafür braucht…

Update:

Wie Watson berichtet, hat Swisscom ein Peering zu Netflix realisiert. Streaming sollte also nun problemlos möglich sein.

Update 2:

Michael Eugster hat auf seinem Blog die ganze Geschichte mit der gefundenen „Lösung“ schön zusammengefasst, diesen Beitrag möchte ich euch nicht vorenthalten:

blog.meugster.net

  1. Pingback: Ruhe nach dem Sturm – Swisscom legt im Netflix Ranking zu › Jonock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.