Tech

Wilmaa bringt eigene TV Box – Konkurrenz für Swisscom TV?

Die Swisscom hat gestern ihre neue TV-Box vorgestellt. Heute zieht der Internet-TV Anbieter Wilmaa nach, mit der Wilmaa TV Box. Die Wilmaa TV Box bringt ähnliche Funktionen, verfolgt jedoch eine ganz andere Philosophie.

Das wichtigste in Kürze:

  • 200 Sender, 40 davon in HD
  • Replay bis zu 7 Tage
  • Keine Festplatte
  • Aufnahmen via USB im MP4 Format
  • Keine Apps oder zusatzfunktionen
  • Internetverbindung mit mind. 10Mbit/s benötigt

Die Box

Die Wilmaa Box zeigt Fernsehen via Internet. Eigentlich ganz einfach. Die Swisscom TV Box bietet viele Zusatzfunktionen und Apps an. Wilmaa zeigt einfach Fernsehen und möchte damit durch seine Einfachheit punkten. Die Senderauswahl ist bei Swisscom TV eindeutig besser, die Frage ist ob man wirklich mehr als 20 Sender braucht.

Replay und Aufnahmen

Wie das neue Swisscom TV 2.0 können auch mit der Wilmaa TV Box, alle Sender eine Woche lang nachträglich geschaut werden. Was allerdings nicht geht, ist die Aufnahme in der Cloud, die bei Swisscom seit neustem möglich ist. Die Wilmaa Box hat hingegen einen USB Anschluss. Der Nutzer kann also einen USB Stick oder eine Festplatte anschliessen und die gewünschten Sendungen im MP4 Format darauf speichern. Dies hat den Vorteil, dass die Sendungen ohne Probleme auf anderen Geräten angeschaut werden können.

Der Preis

Die Wilmaa Box verfolgt (im Gegensatz zu Swisscom TV) ein sehr einfaches Preismodell. Die Box kostet 200 Franken, danach kostet der Dienst monatlich 25 Franken. Jedoch wird eine Internetleitung mit mindestens 10 Mbit/s vorausgesetzt. Das bedeutet, man braucht (als Swisscom Kunde) mindestens ein DSL Standard, dies kostet 50 Franken, plus Anschlussgebühren 23 Franken. Schlussendlich kostet das Internet und der TV Dienst von Wilmaa zusammengerechnet also rund 100 Franken. Damit bewegt man sich in etwa in den gleichen Regionen wie mit Swisscom TV (und dessen Vivo Tarifen).

Ich werde die Box nächste Woche testen und meine Erfahrungen hier schildern.

Jonathan ist der Gastgeber dieses kleinen Blogs. Er hat Wirtschaft an der Uni Basel studiert und bloggt hier über Dinge, die er interessant findet. Er arbeitet ausserdem bei Radio SRF für das Regionaljournal Basel.

  1. 200 Sender?
    Zähl mal genau nach. Wilmaa zählt nämlich HD & SD quasi doppelt. Voll die Verarschung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.