Apps Tech

Elektronisch bezahlen mit der Migros App – ich habe es ausprobiert

Im Bereich des mobilen Bezahlens tut sich derzeit in der Schweiz einiges. Die Postfinance startet TWINT, die UBS und andere Banken versuchen etwas ähnliches mit Paymit und die Swisscom hat mittlerweile ihr Produkt TapIt wieder begraben.

Still und ohne grosse Aufmerksamkeit hat die Migros mit dem Update der Migros-App, eine Möglichkeit eingebaut, mit dem Smartphone zu bezahlen. Dies funktioniert via Kreditkarte oder direkt, falls man ein Konto bei der Migrosbank hat.

Migros Bezahlen Smartphone

Das hinzufügen der Kreditkarte geht relativ einfach und schnell, die Abwicklung der Zahlung geschieht über „Datatrans“. Diese Firma wickelt für viele Onlineshops die Kreditkartenzahlung ab. Gebühren fallen für den Benutzer bei der Bezahlung mit dem Smartphone keine an.

Der Test

Ich habe das ganze in einer Filiale mit Self-Scanning ausprobiert. Und, es war relativ unspektakulär. Das auswählen der Zahlungsmethode hat für meinen Geschmack noch ein bisschen zu lange gebraucht, aber danach hat das Bezahlen schnell und unkompliziert funktioniert.

Was soll man davon halten?

Grundsätzlich finde ich es sehr gut, wenn das Bezahlen via Smartphone weiter verbreitet wird. Allerdings ist der Weg den Migros hier wählt eigentlich genau der falsche. Ich möchte nicht, dass jeder Anbieter eine eigene App mit einem eigenen Mechanismus entwickelt und ich am Ende für jedes Geschäft eine eigene App brauche. Ich hoffe, ein Standard setzt sich in der nächsten Zeit durch. Ob dies TWINT, Apple Pay oder auch Paymit sein wird? Ich bin gespannt…

Jonathan ist der Gastgeber dieses kleinen Blogs. Er hat Wirtschaft an der Uni Basel studiert und bloggt hier über Dinge, die er interessant findet. Er arbeitet ausserdem bei Radio SRF für das Regionaljournal Basel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.